Landschaft
Dreieck

Supervision Coaching Beratung

Diplom-Supervisorin

Elisabeth Pooth

In Düsseldorf und am Niederrhein

 

Checkliste 1 - Kommunikation 

 
So beantworten Sie Killerphrasen!

Umgang mit negativer Kommunikation. Sogenannte Killerphrasen sind verbale Angriffe, die eingesetzt werden, um Gesprächspartner zu verunsichern, einzuschüchtern oder mundtot zu machen. Hinter jeder Killerphrase steht eine Überlegung oder eine Bewertung des Angreifers, die dieser aber nicht äußert.
Da Killerphrasen Gespräche oft blockieren, ist es wichtig, einen Weg zu finden, um doch zu einem (gemeinsamen) Ergebnis zu kommen.
Verwenden Sie souveräne Redewendungen, ohne Ihrerseits zum Gegenangriff überzugehen. Souveräne Redewendungen dienen dazu, mehr Klärung herbeizuführen. Es geht darum, den Angreifer aufzufordern, seine Überlegungen, die hinter der Killerphrase stecken, zu benennen.

Killerphrase Souveräne Redewendung:

"Davon haben Sie doch gar keine Ahnung". "Was genau meinen Sie damit?"
"Das können Sie doch gar nicht beurteilen" "Wie schätzen Sie die Sache ein?"
"Wenn ich Ihnen das sage, dann ist das so." "Sie haben den Eindruck, dass ich Ihren Aussagen keinen Glauben schenke?!"
"Das wird den anderen aber gar nicht gefallen" "Wo liegen Ihre Bedenken?"
"Ich verstehe gar nicht, wo Sie da Schwierigkeiten sehen" "Bitte erklären Sie mir, was Sie damit meinen"
"Woher nehmen Sie überhaupt den Mut zu so einer Äußerung" "Bitte präzisieren Sie sich."
"Sie wollen doch überhaupt keine Lösung!" "Wodurch entsteht bei Ihnen dieser Eindruck?"
"Ah, wieder mal ein Vorschlag von der Qualifikation persönlich."

"Was genau stört Sie an meinen Aussagen?"

Checklisten sind immer eine gute Orientierungshilfe.

Für weitere Fragen und/oder Ihre persönliche Themen können wir gerne einen Termin vereinbaren

(unverbindliches Probegespräch 60 Minuten/80 Euro oder Kennenlerngespräch 30 Minuten/40 Euro).

Schreiben Sie an: Supervision-Pooth