Landschaft
Dreieck

Supervision Coaching Beratung

Diplom-Supervisorin

Elisabeth Pooth

In Düsseldorf und am Niederrhein

 

Checkliste 8 - Persönlichkeit

 
Innere Kraftquellen (Ressourcen) erkennen, ankern und jederzeit abrufbar machen.

Wenn man sich innerlich gestresst, schwach oder unsicher fühlt, dann nutzen auch manchmal die besten Gesprächstechniken nichts, um erfolgreich zu kommunizieren. Sie können dann noch so gut vorbereitet sein, es wird vermutlich die Kraft fehlen, die Sie brauchen, um zielgerichtet und überzeugend die eigenen Vorhaben und Ideen zu übermitteln und durchzusetzen. Lernen Sie auf die inneren Kraftquellen zu vertrauen.

Wenn Sie sich schon einmal mit (Selbst)suggestion, (Selbst)hypnose oder auch dem NLP (Neurolinguistische Programmierung) beschäftigt haben, werden Sie die folgende Übung leicht durchführen können. Wenn Sie sich bislang noch nicht mit Selbstprogrammierung beschäftigt haben, sollten Sie etwas Geduld mit sich haben, bis die Übung greift. Aus vielen Seminaren, in denen ich die Übung eingesetzt habe, weiß ich aber - es funktioniert!!

Die Grundidee, die hinter dieser Übung steht, ist, dass wir im NLP davon ausgehen, dass das Gefühl von Sicherheit, Kraft und Freude schon im Menschen vorhanden (Ressource) ist. Es gilt, diese Kraftquelle zu erkennen, zu ankern und abrufbar zu machen. Sie haben damit eine wertvolle Ressource, auf die Sie jederzeit zurückgreifen können, um handlungsfähig zu bleiben und gelassen und souverän zu reagieren.


Übung
Schritt 1: Setzen Sie sich bequem hin, legen Sie die Hände auf die Oberschenkel und atmen Sie tief und ruhig. Lassen Sie alle Anspannung mit jedem Atemzug hinaus und spüren Sie die Ruhe, die sich in Ihrem Körper ausbreitet. Denken Sie dann an eine Zeit, in der Sie sich stark, zuversichtlich und Ihrer selbst sicher gefühlt haben. Lassen Sie diese Erinnerung wieder entstehen. Spüren Sie wieder dieses Gefühl von Zuversicht und Freude, so intensiv, als wäre es die damalige Situation.

Nun ankern Sie mit dem nächsten Schritt dieses Gefühl, damit Sie es jederzeit wieder aufrufen können, wenn Sie sich abgespannt und gestresst fühlen.

Schritt 2: Stellen Sie sich einen Kreis vor Ihnen vor, so groß, dass Sie hineinpassen. Wenn Sie vor Ihrem inneren Auge diesen Kreis genau vor sich sehen und Sie dieses starke, zuversichtliche und gute Gefühl wirklich intensiv spüren, dann holen Sie tief Luft und steigen Sie in Gedanken in den Kreis. Sie spüren, wie sich dieses Gefühl von Stärke, Zuversicht und Freude fest in dem Kreis verankert und sich in Ihnen Entspannung, Freude und Gelassenheit ausbreitet.

Wenn Sie diese Übung richtig gemacht haben und dieses Gefühl tatsächlich mit dem Kreis verankert ist, dann können Sie jederzeit auf diese innere Kraftquelle (Ressource) zurückgreifen. In allen Situationen, in denen Sie sich angespannt, gestresst oder unsicher fühlen, können Sie sich damit selbst Sicherheit, Ruhe und ein Gefühl von Kraft und Zuversicht vermitteln. Sie visualisieren dann jeweils vor Ihrem inneren Auge den Kreis, holen tief Luft, steigen gedanklich in den Kreis hinein und fühlen (bei tatsächlicher Ankerung) augenblicklich Ruhe, Gelassenheit und Stärke.

Viel Erfolg und Freude bei der Übung.

Checklisten sind immer eine gute Orientierungshilfe.

Für weitere Fragen und/oder Ihre persönliche Themen können wir gerne einen Termin vereinbaren

(unverbindliches Probegespräch 60 Minuten/80 Euro oder Kennenlerngespräch 30 Minuten/40 Euro).

Schreiben Sie an: Supervision-Pooth