Profil
Dreieck

Supervision Coaching Beratung

Diplom-Supervisorin

Elisabeth Pooth

In Düsseldorf und am Niederrhein

 

Coaching

 
Coaching (to coach = trainieren) in meinem Angebot als sinnvolle Ergänzung zur Supervision.
Offene Supervisionsgruppe jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat

Ich arbeite in erster Linie als Supervisorin. Der Fokus ist das Arbeitsleben und alle damit verbundenen Themen. Es geht dabei um das Herausarbeiten von komplexen Zusammenhängen und den damit verbundenen Bedingungen. Ursache und Wirkung werden erforscht; die eigene Beteiligung, der Platz im System und wie alles miteinander verbunden ist, sind die Themen in der Supervision. Es geht ums Verstehen und den damit automatisch einhergehenden Wandel, dem man sich nicht entziehen kann und will. Dies gibt Entlastung und neue Perspektiven. Die Basis sind dabei das Reflexionsgespräch und Selbsterfahrungsmethoden.

Diese Aspekte finden sich auch im Coaching. Darüber hinaus ist es aber manchmal erforderlich, Konzepte und Durchführungsmodi zu entwickeln, die geeignet sind, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu schulen und zu trainieren. Hier kommt Coaching zum Tragen. Mit dem Coachingnehmer werden Methoden und Verhaltensweisen erarbeitet, die dieser am Arbeitsplatz einsetzt und auf seine Wirksamkeit prüft. Im Folgegespräch werden die Ergebnisse diskutiert und gegebenenfalls korrigiert. Die Ressourcen, die der Coachingnehmer schon mitbringt, werden gestärkt und durch das Coaching nutzbar gemacht.

Im Einzelprozess lässt sich oft schwer zwischen Supervision und Coaching unterscheiden. Das Kontaktgespräch bietet Möglichkeit, über die Ziele und Wünsche zu sprechen und herauszuarbeiten, wohin die Reise gehen soll. Teams und Organisationen haben häufig schon genauere Vorstellungen, was gezielt und fokussiert optimiert werden muss.

Es gibt verschieden Formen des Coaching

  • Einzelcoaching (z.B. Mitarbeiterführung)

  • Coaching im Team (z.B. Zeitmanagement)

  • Coaching in der Gruppe (aus verschiedenen Arbeitsfeldern)

  • Abteilungscoaching/Organisationscoaching (z.B. Transfermanagement)

 

Theoretische Grundlagen

Methoden

  • Auswertungsgespräche

  • Lehrgespräche

  • Erfahrungsübungen

  • Aufstellungen

  • In-Vivo-Simulationen (mit Videokontrolle)

  • Figürliches Szenogramm

  • Test-Verfahren

  • Checklisten

  • Vorbereitung und Erprobung von Trainingseinheiten

  • Lifecoaching.

  • Formalien

    Häufigkeit, Dauer, Ort und Kosten der Supervision richten sich nach den individuellen Erfordernissen des/r Supervisanden. Wird der Supervisionsprozess vom Arbeitgeber bezahlt, wird nach dem Erstgespräch in der Regel ein Angebot erstellt. Nach Angebotsannahme werden in einem Kontrakt die Themen, das erwünschte Ziel/Ergebnis des Supervisionsprozesses, Termine, Kosten und sonstige Verbindlichkeiten schriftlich festgehalten. Ist der/die Supervisand/in Selbstzahler, werden individuelle Vereinbarungen getroffen.

    Einzelcoaching

    Kosten für eine Probecoaching 80 Euro/ Dauer 60 Minuten. Kosten für ein Kennenlerngespräch: 40 Euro/ ca. 30 Minuten.

    Mehrpersonen-Coaching

    Kosten für ein Kontaktgespräch: 80 Euro pauschal / ca. 60 Minuten. Kosten für ein Probecoaching auf Anfrage.

    Sie haben noch Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren? Schreiben Sie an: Supervision-Pooth